Registrierkasse mieten oder kaufen?

Registrierkasse mieten oder kaufen

Die Frage “Soll ich mir eine eigene Kasse kaufen oder mieten?”, haben sich wohl schon viele Gastronomen und Unternehmer gestellt. Vor allem im Frühling und im Sommer sind Saisonbetriebe oder Pop-Up Stores mit diesem Problem konfrontiert. Bei einer Vielzahl an Anbietern haben Sie die Möglichkeit eine Kasse zu mieten. Dies klingt im ersten Moment reizvoll.

Mietkassen

Mietkassen haben an Beliebtheit gewonnen, da sich viele Unternehmer nicht langfristig mit den Vor- und Nachteilen von diversen Kassensystemen auseinandersetzen möchten und möglichst schnell und kurzfristig eine Kasse suchen.

Anschaffung

Mietkassen locken mit einem schnellen Versand innerhalb von 24 Stunden. Jedoch bedeutet dies häufig einen erheblichen Koordinationsaufwand, immerhin muss die Kasse zeitgerecht wieder zurückgeschickt werden. Mit dem Rückversand entstehen häufig zusätzliche Kosten, die zu Beginn nicht erwähnt oder mit eingerechnet werden.

Kosten

Mietkassen wirken auf den ersten Blick als eine günstige Alternative im Gegenteil zu einem gekauften Kassensystem. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die “Miet-Varianten” oftmals per Tag verpachtet und verrechnet werden. Somit entstehen sehr hohe Kosten, wenn eine Kasse über mehrere Tage oder sogar Monate gemietet wird.

Leasing-Kasse

Mit einer Mietkasse geht oft eine Leasing-Kasse einher. Wie auch bei einem geleasten Auto werden monatlich Gebühren bezahlt, die Kasse besitzen Sie allerdings erst, wenn Sie alle Leasingraten komplett zurückgezahlt haben. Man kann den Kaufvertrag auch während der Vertragslaufzeit auflösen, allerdings ist dies mit Kosten verbunden und Ihre Daten bleiben in vielen Fällen nicht für Sie zugänglich.

Kundenservice

Der Kundenservice ist in beiden Fällen oftmals mit Kosten verbunden. Gerade zu Beginn treten im Umgang mit neuen Systemen und Geräten vermehrt Fragen auf. Wenn Ihnen das System noch nicht geläufig ist sind Sie auf einen guten Support angewiesen. Wenn dieser nach Minuten abgerechnet wird, kann es zu hohen Summen kommen.

ready2order im Vergleich zu anderen Mietkassen

Blumenladen und Floristen Registrierkasse

Mit ready2order haben Sie zwar nicht die Möglichkeit eine Kasse zu mieten, jedoch gibt es mehrere Varianten, wie Sie die Kassensoftware für den saisonalen Betrieb verwenden können. Sollte ihnen keines der Pakete in unserem Webshop zusagen dann kontaktieren Sie uns am besten einfach direkt per Telefon oder E-Mail. Unser Sales-Team wird für sie persönlich ein optimales Angebot erstellen.

Gratis Testzeitraum

Ein wesentlicher Vorteil von ready2order ist, dass Sie bereits 15 Tage vorab die Kasse ausgiebig gratis testen und die Produkte einpflegen können. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit während des Echtbetriebs jederzeit in den Testmodus zu wechseln um Funktionen auszutesten. Nach der Testphase bleiben alle angelegten Produkte, Rabatte, Kunden, Lieferanten etc. erhalten. Finanzkonforme Rechnungen werden nicht während der Testphase erstellt, da es sich hier ausschließlich um Testrechnungen handelt. Sobald die Kasse “scharf” gestellt ist entspricht sie allen Vorgaben, die für den Steuerberater und das Finanzamt wichtig sind.

Mit der vorhandenen Hardware arbeiten

Die Testsiegerkasse ready2order kann auf jedem Endgerät verwendet werden, somit müssen Sie nicht den Umgang mit neuen Geräten erlernen, sondern nutzen beispielsweise einfach ein vorhandenes Smartphone, Tablet oder einen Laptop. Die ready2order App können Sie dabei ganz bequem im App Store, im Microsoft Store oder im Google Play Store runterladen.

Einfache Bedienung

Besonders bei Saisonbetrieben ist es enorm wichtig, dass die Kasse intuitiv und einfach zu bedienen ist. Dies spart Zeit und Kosten und ist durch die Verwendung von vertrauter Hardware in Verbindung mit einer selbsterklärenden Software sichergestellt.

Support direkt vom Hersteller

Trotz einer sehr einfachen Bedienung können natürlich trotzdem Fragen auftauchen. Dann hilft Ihnen unser kostenloser Kundenservice per Telefon gerne weiter. Außerdem finden Sie umfangreiche Hilfsartikel mit kurzen Videos auf unserer Supportseite. Der Kundenservice ist an Werktagen von 09:00 bis 17:00 Uhr erreichbar.

Datensicherung

Selbst wenn Sie das Kassensystem nur für einen Monat oder eine Woche nutzen, bleiben alle Daten und Produkte gespeichert und sind jederzeit zugriffsbereit. Dies hat den Vorteil, dass Sie nach einer weiteren monatlichen Zahlung die Kasse jederzeit wieder in Betrieb nehmen können, auch erst ein Jahr später.

Funktionen

Auch bei einer einmaligen monatlichen Zahlung sind alle Funktionen ohne Zusatzkosten inkludiert. Die Arbeit wird durch eine Tischübersicht, Warenwirtschaft, Menüauswahl und vielen weitere Funktionen erleichtert. Sie haben auch noch auf die Statistiken Zugriff, wenn Sie nicht mehr für die Kasse zahlen. Wenn Sie nun beispielsweise einmal im Jahr für ein Monat die ready2order Software nutzen haben Sie trotzdem immer Zugriff auf alle Statistiken, auch auf die von den vorigen Jahren.

Geringere monatliche Kosten als bei der Mietvariante

Wenn Sie sich eine Kasse für einen Monat kaufen, zahlen Sie genau den Betrag für ein Monat und nicht für Tage oder Wochen. Dabei ist eine monatliche Zahlung in den meisten Fällen günstiger. Auch Anschaffungskosten oder Kosten für das Kundenservice entfallen mit der ready2order Software.

Die ready2order Software eignet sich somit auch für saisonale Betriebe und Veranstaltungen, wie zum Beispiel:

  • Veranstaltungen, Events und Feste
  • Food-Trucks
  • Festivals
  • Pop-Up Stores
  • Heurigen
  • Messen
  • Viele weiteren Branchen

Sie benötigen Hilfe oder haben Interesse an unserem Kassensystem? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und stellen Ihnen ein individuelles Angebot zusammen.

Blog-Banner-AT

Sie möchten auch eine Kundenmeinung dazu hören? Mike Galeli hat bereits einen Pop-Up Store in Wien mit der ready2order Software geführt und teilt im folgenden Blogbeitrag seine Erfahrungen mit uns.

Über den Autor
Kristin Köck
Kristin Köck
Als Social Media Manager und Content Creator ist Kristin für die ready2order Website zuständig und kümmert sich um alle Social Media Kanäle. Dabei kennt sie ihre Community genau und weiß, wie man mit der Zielgruppe umgeht. In ihrer Freizeit erkundet sie gerne neue Orte oder besucht Konzerte.

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht