In kürzester Zeit Instagram Follower bekommen und halten

Mehr-Follower-auf-Instagram-bekommen

Unternehmen nutzen Instagram erfolgreich für ihre Vermarktung, immerhin wird täglich mehr als 4.2 Milliarden geliked.

Im letzten Beitrag ging es darum, ansprechende Bilder für die Zielgruppe zu erstellen. Nachdem man die ersten Bilder hochgeladen hat, freut man sich natürlich über jeden neuen Nutzer und über jede Interaktion der Follower. Damit meine Interaktionen steigen stellt sich jedoch die Frage: Wie bekomme ich mehr Follower auf Instagram?

Um das Interesse der vorhandenen Follower zu halten, sollte man sich überlegen, in welchen Abständen man posten möchte. Damit sich Instagram-User für die eigene Seite interessieren, muss in regelmäßigen Abständen neuer Content auf dem Kanal erscheinen. Am besten man erstellt einen “Posting-Fahrplan”, wo man alle seine Posts für einen gewissen Zeitraum im Voraus plant. Dabei lassen sich auch thematisch verwandte Bilder besser planen, um eine Geschichte zu erzählen. 

Wir haben eine Instagram Content Vorlage erstellt, die dabei hilft Beiträge zu planen. Zusätzlich sind einige Aktionstage zu finden, die die Content-Findung erleichtern.

Hier laden Sie sich die Instagram Content Vorlage herunter.

Damit aus der anfänglich überschaubaren Follower Anzahl eine große Fangemeinde wird, hilft die richtige Strategie. Denn was nützt das schönste Instagram-Profil ohne Follower?

Mehr Follower bekommen – Liken und Kommentieren was das Zeug hält

Instagram ist in erster Linie eine Social Community. Die Devise lautet: Wer mitmacht gewinnt. Um mehr Follower auf Instagram zu generieren, müssen Sie vor allem ausdauernd und regelmäßig aktiv sein. Das bedeutet konkret: regelmäßig Fotos und Videos posten, zielgerichtet möglichst viele Beiträge anderer Nutzer liken, wertschätzende Kommentare hinterlassen und anderen Instagramern folgen.

Warum ist das wichtig? Über das regelmäßige Liken und Kommentieren von Beiträgen sowie das Abonnieren spannender Profile erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit in der Community. Nutzer werden auf Sie aufmerksam, schauen sich gegebenenfalls Ihr Profil an und folgen Ihnen dann.

Bleiben Sie dabei jedoch sich selbst treu und liken und kommen­tieren Sie nur Beiträge, die Sie wirklich interessant finden und die zu Ihrem Profil passen. Das gilt ebenso für die Profile, denen Sie folgen. Nur so zah­len sich Ihre ausdauernden Aktivitäten auf Instagram nachhaltig aus. Fol­lower, die nicht zu Ihnen passen, springen früher oder später wieder ab und sind zudem wenig inspirierend für Sie. Darüber hinaus ist auch die Qualität der Profile, denen Sie folgen und die Ihnen folgen ein Aushänge­schild für Sie.

Trends im Auge behalten

Instagram Trends im Auge behlaten

Wie überall gibt es auch auf Instagram gewisse Trends, auf die man nicht verzichten sollte. Der Neuste ist, seine Fans mit sogenannten “Stories” zu unterhalten. Dabei drückt man auf das “+” Symbol am linken oberen Rand.

Stories ermöglichen es, mehrere Fotos und Videos für lediglich 24 Stunden zu posten, nach Ablauf der Zeit werden sie automatisch wieder von der Seite entfernt. Sie dienen als Highlight und werden von vielen Unternehmen verwendet, um ihren Followern noch persönlichere Einblicke in ihr Unternehmen zu gewähren. Diese Stories können auch als Live-Stream geführt werden, wo Follower in Echtzeit mitdiskutieren und ihre Emotionen mittels Gefällt-Mir-Angaben zum Ausdruck bringen können.

3 Instagram Fakten

  • Instagram hat 500 Millionen aktive User jeden Monat
  • 90% der Instagram User ist unter 35 Jahren
  • 85% der großen Marken setzen auf Instagram

Unsere Instagram-Reihe hat gezeigt, wie man seinen Instagram-Account erstellt und sich von anderen abhebt, indem man seinen eigenen Stil auf Instagram findet. Schöne und interessante Bilder für Instagram zu machen ist seit unserer Anleitung für überzeugende Bilder auch keine Hexerei mehr.

Die gesamte Instagram-Reihe von ready2order finden Sie hier:

Teil 1:  Online-Präsenz auf Instagram: Kleines Unternehmen – Großer Auftritt

Teil 2: Praktische Tipps um seinen Stil auf Instagram zu finden

Teil 3: Die ersten Schritte auf Instagram

Teil 4: So erzeugen Sie perfekte Bilder für Instagram

Über den Autor
Christoph Schachner
Christoph Schachner
Christoph ist ein studierter Spezialist für digitales Marketing und Growth Marketing.

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht