10 Dinge, auf die man beim Kauf einer Registrierkasse achten muss

Tipps für den Kauf Ihreres Kassensystems

Eine Registrierkasse ist eine Anschaffung, die man für die nächsten Jahre macht. Durch die neuen gesetzlichen Anforderungen an Kassen ist es besonders wichtig geworden auf bestimmte Dinge beim Kauf einer Registrierkasse zu achten, damit Sie bei der nächsten Steuerprüfung keine üblen Überraschungen erleben. Wir haben daher für Sie die 10 wichtigsten Punkte zusammengefasst, auf die Sie beim Kauf einer Kasse achten sollten.

Sie sind auf der Suche nach einem kostenlosen Kassensystem? Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile von kostenlosen Anbietern aufgelistet.

1. Finanzkonformität

Die neue Gesetzeslage ist wohl für die meisten Unternehmer der wichtigste Grund sich eine neue Registrierkasse anzuschaffen. Die Kasse sollte also auch den Anforderungen der neuen gesetzlichen Regelungen entsprechen. Eine Auflistung der Anforderungen an Registrierkassen ab 2017 gibt es hier. Fordern Sie bei den Herstellern der Registrierkassen und Kassensysteme eine Bestätigung an, damit Sie auf der sicheren Seite sind.

2. Einfache Bedienbarkeit

Neue Registrierkasse zwar günstig erworben, jedoch zu kompliziert, um sie zu bedienen? Einschulung sind meist sehr zeit- und kostenintensiv und auch neue Mitarbeiter sollen schnell und effizient arbeiten können. Eine leicht zu bedienende und einfache Registrierkasse ist die Grundlage für einen reibungslosen Arbeitsablauf. Testen Sie daher das Kassensystem auf die Bedienbarkeit, bevor Sie sich zum Kauf entscheiden.

3. Kostenloser Telefon-Support

Wenn Sie doch einmal Hilfe bei Ihrem Kassensystem benötigen, sollte die Unterstützung problemlos, zeitnah und kostenlos erfolgen. Ein kostenloser Telefon-Support kann schnell Abhilfe verschaffen und sollte Bestandteil eines jeden Kundenservices sein. Halten Sie Ausschau nach einer Service-Nummer und die Zeiten für die Erreichbarkeit des Kundensupports.

4. Produkte selbständig anlegen

Der große Vorteil vieler digitaler Kassenlösungen ist, dass Sie selbständig Produkte und Preise anlegen können. Einige Kassensysteme benötigen noch Techniker, die jedes Mal, wenn neue Produkte im Portfolio erscheinen, vorbeikommen müssen, um diese einzupflegen. Das ist nicht nur umständlich, sondern kann auch sehr teuer werden. Achten Sie bei Kassensystemen darauf, dass Sie Änderungen selbst vornehmen können, damit Sie sich die Kosten für Serviceleistungen sparen können.

Automatisierung wird vorallem für Kleinunternehmer immer interessanter, da die Tools erschwinglicher geworden sind und  Prozesse ohne viel Aufwand erleichtern.

5. Funktionsumfang

Eine günstige Registrierkasse sollte nicht auf wichtige Funktionen, die Sie in Ihrem Geschäftsalltag benötigen, verzichten. Schauen Sie sich den Funktionsumfang genau an. Dieser sollte nicht nur den rechtlichen Rahmen abdecken, sondern auch Ihren Geschäftsalltag übersichtlicher gestalten und erleichtern. Neben praktischen Funktionen zum Anlegen von Produkten, Preisen und Rabatten, können Mitarbeiterfunktionen, Statistiken, Lagerverwaltung und Rechnungserstellung Sie im Alltag unterstützen.

Registrierkassen Test: 3 Dinge, die Ihr Kassensystem können muss

6. Anschluss von Zusatzgeräten

Drucker, Barcode-Scanner, Kassenlade, Kundendisplay und weitere Zusatzgeräte sollten mit Ihrem erworbenen Kassensystem arbeiten können und problemlos zu implementieren sein. Machen Sie sich eine Liste mit allen Geräten, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Kasse brauchen und klopfen Sie die Kassensysteme daraufhin ab.

7. Vorhandene Geräte nutzen

Können Sie sogar mit dem neuen Kassensystem Ihre schon vorhandenen Geräte nutzen, wie Tablet, Smartphone oder PC? Dann können Sie sich eine Menge Geld sparen. Sehen Sie sich die Betriebssysteme an, mit dem das Kassensystem kompatibel ist. Wenn Ihr Tablet ein Android Betriebssystem hat, nutzt Ihnen ein Kassensystem, das nur auf iOS läuft, wenig.

8. Platzsparend

So wichtig eine Kasse im Geschäft oder im Restaurant auch ist, sie sollte nicht zu viel Platz einnehmen und Raum für Sie und Ihre Produkte lassen. Kleine Eingabegeräte, wie Tablets und Zusatzgeräte, wie der platzsparende Epson TM-M30 Bondrucker sind außerdem ein schöner Blickfang. Welche Vorteile kleine Registrierkassen sonst noch haben, können Sie in unseren Blog nachlesen.

9. Flexibilität

Der zusätzliche Vorteil von Tablet-Kassen ist ihre Flexibilität, so können Sie Ihre Kunden durch Ihr Geschäft mit der Kasse begleiten. Mit der All-in-One Kassenlösung von ready2order sind Sie zudem auch mobil. Der integrierte Drucker und die SIM-Karte ermöglichen das Arbeiten auf Wochenmärkten und Messen und ist perfekt für mobile Berufe, da die All-in-One Kasse unabhängig von WLAN-Verbindungen funktioniert.

10. Tarif

Last but not least: Auf den monatlichen oder jährlichen Tarif sollten Sie natürlich auch achten. Ziehen Sie jedoch bei Ihrer Preisberechnung die Punkte 1-9 mit ein, denn dann können Sie wirklich sehen, welche Registrierkasse das beste Preis-Leistungsverhältnis für Sie bereithält. Es stellt sich auch die Frage, ob Sie ein Kassensystem mieten oder kaufen wollen. Benötigen Sie nur für ein oder zwei Tage ein komplettes Kassenset oder werden Sie öfters damit arbeiten? Davon ist es abhängig für welche Variante Sie sich entscheiden.

Weiterführende Beiträge.

Fazit:

Die Anschaffung bzw. Umstellung einer Registrierkasse erfordert eine gründliche Auseinandersetzung. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit wenn Sie eine Kasse kaufen , um das Kassensystem zu testen, bevor Sie sich dafür entscheiden. Wir lassen Sie bei der Wahl der richtigen Kasse nicht alleine und zeigen Ihnen, was beim Kauf einer Registrierkasse zu beachten ist. Sie bevorzugen ein manuelles Kassenbuch? Auch dafür bieten wir Ihnen eine Kassenbuchvorlage zum Download an.

Blog-Banner-ABTest

Über den Autor
Christoph Schachner
Christoph Schachner
Christoph ist ein studierter Spezialist für digitales Marketing und Growth Marketing.

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht