Hilfe, die Signaturpflicht kommt! Was muss ich tun?

Signaturpflicht-2017-Informationen

Wir beantworten Ihnen die 15 dringendsten Fragen

2017 hat erst begonnen und schon in kurzer Zeit gibt es erneut eine Umstellung für Registrierkassen. Die Registrierkassensicherheitsverordnung tritt mit dem 1. April 2017 in Kraft und mit ihr müssen Registrierkassen mit einer technischen Sicherheitseinrichtung gegen Manipulationen geschützt werden.

Wir klären, was getan werden muss, um die Signaturpflicht zu erfüllen. Wenn Sie sich nicht damit beschäftigen wollen und nur nach einer Kasse suchen, die Signaturpflicht-konform ist, haben Sie mit ready2order die einfachste Variante gefunden die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.

Tablet Vergleich CTA1

1. Was muss ich als Unternehmer tun, um die Signaturpflicht 2017 zu erfüllen?

Ab 1. April ist jede Registrierkasse mit einer technischen Sicherheitseinrichtung gegen Manipulationen zu schützen. Dabei muss jeder Beleg einen QR-Code enthalten, der mit einer digitalen Signatur versehen ist. Bei einigen Anbietern benötigen Sie dafür eine Signaturkarte und ein Kartenlesegerät.

Bei ready2order brauchen Sie keine Signaturkarte oder zusätzliche Kartenlesegeräte, da die Sicherheitseinrichtung zentral in Form eines Hardware-Sicherheitsmoduls (HSM) umgesetzt wird. Das Signatur-Zertifikat können Sie bequem über ready2order beantragen.

2. Gibt es Ausnahmen für Unternehmen, die die Signaturpflicht 2017 nicht erfüllen müssen?

Für die Registrierkassenpflicht gibt es gewisse Ausnahmen. Wenn Ihr Unternehmen nicht unter die Registrierkassenpflicht fällt, benötigen Sie keine Registrierkasse und damit auch keine Sicherheitseinrichtung.

3. Ist es überhaupt sicher, dass die Signaturpflicht 2017 eingeführt wird?

Aktuell ja, da die entsprechenden gesetzlichen Regelungen bereits beschlossen wurden. Eine Änderung des Datums ist momentan nicht vorgesehen.

4. Was passiert, wenn ich die Signaturpflicht nach dem 1. April nicht erfülle?

Wer die Signaturpflicht nach dem 1. April nicht erfüllt, muss mit hohen Strafen rechnen. So drohen Geldstrafen von bis zu € 5.000 und bei schweren Fällen droht eine Anzeige nach dem Finanzstrafrecht.

5. Muss ich für die Sicherheitseinrichtung neue Hardware, Signaturkarten, oder Sonstiges kaufen?

Nein.

Einige Kassenhersteller arbeiten mit Signaturkarten, welche mit einem Signaturkartenlesegerät funktionieren.

Nachteile: Zusätzliche Kosten und die Unsicherheit, ob Hersteller von Signaturkarten mit der Lieferung nachkommen können.

Vorteil bei ready2order: Die Sicherheitseinrichtung wird zentral in Form eines Hardware-Sicherheitsmoduls (HSM) umgesetzt. Sie benötigen daher keine Signaturkarte oder sonstige Hardware, und müssen sich keine Gedanken machen, wie Sie diese besorgen.

6. Ich habe gehört, dass Hersteller von Signaturkarten nicht mit der Herstellung bis zum 1. April hinterherkommen. Was passiert, wenn ich keine Signaturkarte mehr erhalte?

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen Registrierkassen, die die Sicherheitseinrichtung zentral in Form eines Hardware-Sicherheitsmoduls (HSM) umsetzt, zu verwenden. Sie benötigen dann keine Signaturkarte.

Mit ready2order sind Sie auf der sicheren Seite, wir übernehmen für Sie alle Schritte für die Sicherheitseinrichtung inklusive Anmeldung bei FinanzOnline. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

RKSV CTA

7. Muss ich für dieses Update etwa auch bezahlen? Und wenn ja, wieviel?

Abhängig vom Hersteller müssen Sie neben dem Signaturzertifikat auch extra für das Software-Update bezahlen.

Bei ready2order ist das Softwareupdate für die Signaturpflicht selbstverständlich kostenlos. Es fallen lediglich Kosten für die Ausstellung des Zertifikats an.

8. Muss meine Kasse neu programmiert werden und was kostet mich dieses Update?

Bei ready2order läuft  das Softwareupdate vollautomatisch im Hintergrund und Sie müssen keinen Techniker dafür bestellen. Das Softwareupdate für die Signaturpflicht ist selbstverständlich kostenlos.

9. Welche Schritte sind notwendig, damit alles für die Signaturpflicht von Unternehmensseite eingerichtet ist?

  1.  Beschaffung des Zertifikats (bzw. der Signaturerstellungseinheit)
  2.  Erstellung des Startbelegs (wird von ready2order automatisch durchgeführt)
  3.  Anmeldung in FinanzOnline (wird von ready2order automatisch durchgeführt)
  4.  Prüfung des Startbelegs (wird von ready2order automatisch durchgeführt)

10. Muss ich diese Schritte selbst vornehmen oder kann ich sie meinem Steuerberater übergeben?

Abhängig vom Kassenanbieter kann der Steuerberater Sie bei der Anmeldung der Kasse unterstützen.

ready2order bietet Ihnen 3 Möglichkeiten für die FinanzOnline Anmeldung an:

  1. FinanzOnline Anmeldung voll automatisiert über ready2order
  2. FinanzOnline Anmeldung selbst vorzunehmen
  3. FinanzOnline Anmeldung über den eigenen Steuerberater vorzunehmen

11. Gibt es einen Service, damit ich die Einrichtung der Sicherheitseinrichtung nicht selbst tun muss und trotzdem 100% abgesichert bin?

Ja, ready2order bietet Ihnen die Möglichkeit die Zertifikatsausstellung und die FinanzOnline Kassenanmeldung vollautomatisch durchzuführen. Sie müssen sich dabei um nichts kümmern. Sie können dieses Servicepaket mit dem Zertifikats-Paket online auswählen.

12. Was wird anders mit der Sicherheitseinrichtung?

Alle Belege müssen mit einem entsprechenden Zertifikat elektronisch signiert und ein QR-Code auf dem Beleg angebracht werden. Dieser QR-Code enthält Informationen zur Registrierkasse und der Signatur.

Bei ready2order ändert sich in der Bedienung der Kasse nichts und alle Kunden können das System wie gewohnt verwenden.

13. Warum sollte ich mich wegen der Signaturpflicht 2017 für ready2order entscheiden?

ready2order bietet Ihnen die einfachste Möglichkeit die Signaturpflicht 2017 zuverlässig zu erfüllen. Angepasst an Ihre Bedürfnisse bieten wir Ihnen drei Zertifikat-Pakete an, die auf Ihren Geschäftsalltag ausgerichtet sind. Die Wahl des richtigen Pakets ist abhängig von der Anzahl an zu signierenden Belegen pro Jahr und der Signaturgeschwindigkeit (in Millisekunden), sprich wie lange eine Signatur dauern darf. Hier können Sie sich für eines der Pakete entscheiden.

ready2order nimmt Ihnen auch den gesamten Anmeldeprozess ab, damit Ihnen mit der Signaturpflicht 2017 kein zusätzlicher Aufwand entsteht. Nachdem Sie ein Zertifikats-Paket gewählt haben, können Sie sich optional für die FinanzOnline Anmeldung durch ready2order entscheiden.

14. Wie funktioniert die Anmeldung meiner Registrierkasse bei FinanzOnline?

Durch die Eingabe des FinanzOnline Webservice-Benutzers in ready2order kann die Registrierkasse automatisch bei FinanzOnline angemeldet werden.

Sollten Sie über keinen FinanzOnline Webservice-Benutzer verfügen, können Sie diesen bequem über ready2order beantragen. Der Webservice-Benutzer wird direkt in Ihrer Kasse hinterlegt und Sie können von der automatischen FinanzOnline Anmeldung profitieren.
Die FinanzOnline Anmeldung kann Ihnen von ready2order im einfach sorglos Paket abgenommen werden, damit Sie sich um nichts kümmern müssen.

  1. Wählen Sie ein Zertifikats-Paket aus
  2. Wählen Sie die Anmeldung über ready2order aus
  3. Loggen Sie sich mit Ihren ready2order Zugangsdaten ein

Anmeldung-Registrierkasse--FinanzOnline-3-Schritte-mit-ready2order

15. Welche Registrierkasse brauche ich?

Um die Signaturpflicht optimal zu erfüllen, empfehlen wir ein System das Ihnen die Anmeldung Ihrer Kasse abnimmt und ideal für Ihre Branche geeignet ist.

Für Unternehmen die vor kurzem geöffnet haben, ist vorallem das Budget entscheident. Das heißt für Sie, dass Sie genau wissen müssen, welche Funktionen Sie für Ihren Betrieb benötigen um die Ausgaben gut planen zu können. Überlegen Sie also gut welche Funktionen für Ihr Unternehmen am nützlichsten sind, da mit der richtigen Registrierkasse der Grundstein für die Gewinnsteigerung gelegt wird.

Mit der Online-Registrierkasse von ready2order Sind Sie in nur 3 Schritten RKSV-konform und immer auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen zu den gesetzlichen Anforderungen

Die Registrierkassenpflicht stellt zwar viele Betriebe vor neue Herausforderungen, doch in den richtigen Hängen ist eine Registrierkasse kein Mittel zum Zweck, sondern ein Werkzeug um langfristig mehr Umsatz zu generieren. Wenn Sie sich weiter über das Thema informieren möchten, stehen Ihne mehrere Möglichkeiten parat.

  • Blogposts—Gesetzliche Änderungen oder Ratschläge, wie Sie am besten damit umgehen können, finden Sie in unserem Blog.
  • BMF—Das Bundesministerium für Finanzen gibt regelmäßig Informationen zu Registrierkassen heraus und beantwortet alle Fragen mit Gesetzestexten.
  • Stellen Sie Fragen—Wenn Sie mehr über ready2order und dessen Funktionen erfahren wollen, oder Fragen zu bestimmten Funktionen haben, sehen Sie sich unsere Support an.
Steuerberater Interview CTA
Über den Autor
Christoph Schachner
Christoph Schachner
Christoph ist ein studierter Spezialist für digitales Marketing und Growth Marketing.

Kommentare (5)

  1. Hallo! Wir haben 2 Filialen und somit 2 voneinander unabhängige Registrierkassen.
    Benötigen wir somit auch 2 Zertifikate oder reicht eines für das Unternehmen?
    Danke und lg,

    nina, 15 . 03 . 2017 - 13:32

  2. Liebe Andrea, vielen Dank für das tolle Kompliment. Wir sind sehr gern für unsere Kunden da. Zu deiner Frage, ob die Datenmenge auch ins darauf folgende Jahr mitgenommen werden kann: Da die Datenkapazität für ein Jahr gilt und die Zertifikatspakete bis zu einer bestimmten Anzahl von Signaturen gelten, fängt jedes neue Jahr automatisch von vorne an, d.h. die Datenmengen können nicht mit ins nächste Jahr übertragen werden.

    christophschachner, 23 . 02 . 2017 - 15:54

  3. S.g. Read2 Team!
    Danke für den Hinweis auf die Signaturpficht ab 1. April, mir ist nun schon Vieles klarer geworden, aber trotzdem einige Fragen hätte ich doch:
    Wir wollen in Zukunft auch offene Rechnungen die später per Banküberweisung quittiert werden mit dem Ready2 erstellen, müssen oder dürfen diese Rechnungen auch mit dem QR Code signiert sein?
    Einige wenige dieser offenen Rechnungen werden wahrscheinlich im Verkaufsraum mit dem Bondrucker erstellt werden, der größere Teil für die Lieferungen aber im Büro auf einem Drucker im A4 Format. Ist auch auf diesem A4 Ausdruck der gesetzlich vorgeschriebene QR Code ersichtlich?
    Mit Grüßen!
    Tobias

    birtocweinbau (Ioan Birtoc u.Tobias Fuhrmann), 11 . 02 . 2017 - 14:44

    1. Hallo Tobias.

      Danke für deine Anfrage. Einer unserer Servicemitarbeiter wird sich in Kürze bei dir melden.

      christophschachner, 13 . 02 . 2017 - 12:21

  4. Hallo Ingrid,

    vielen Dank für den Kommentar. Wir rufen so schnell wie möglich zurück, momentan gibt es jedoch sehr viele Anfragen und es kann zu längeren Wartezeiten bei unserer Hotline kommen.

    Auf unserer Signaturpflicht Seite, haben wir alle wichtigen Fragen in den FAQ’s beantwortet.

    Wir versuchen deshalb auf unserer Website die wichtigsten Informationen bereitzustellen, um den Anmeldungsprozess für das Sicherheitszertifikat so transparent wie möglich zu machen.

    Wir freuen uns deshalb auch über Fragen hier über die Kommentare.

    Liebe Grüße,

    ready2order

    sylviafeller, 03 . 02 . 2017 - 10:33

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht