5 Social Media Marketing Tipps für die Gastro

Du betreibst ein Restaurant, Café oder eine Bar und willst 2020 auch noch richtig im Bereich Marketing & Werbung loslegen? In unserer digitalen Welt wird Online-Marketing immer wichtiger – vor allem über Social Media Seiten. Setze diese einfachen 5 Marketing Tipps in deinem Gastronomie-Betrieb in die Tat um und profitiere damit von mehr Kunden und einer größeren Online-Reichweite.

#1 Setze auf bestimmte Plattformen

Social Media Plattformen gibt es im Internet wie Sand am Meer. Es ist wichtig, sich im ersten Schritt Gedanken zu machen, welche Plattformen du für deine Gastronomie nutzen möchtest. Die wichtigsten Plattformen sind Facebook, Instagram und Twitter.

Um möglichst viele potenzielle Kunden zu erreichen, empfehlen wir sowohl auf Facebook als auch auf Instagram eine Seite für dein Restaurant zu erstellen.

Bei der Erstellung solltest du auf alle Details, wie zum Beispiel  Öffnungszeiten,  Adresse und Telefonnummer achten. Denn je mehr übereinstimmende Informationen Google bei all deinen Online-Auftritten findet, desto weiter oben tauchst du in der Google Suche auf.  Benenne die Social Media Seite nach deinem Restaurant und verlinke deine Webseite in der Informationsbox des Profils.

Vor allem in der Gastronomie wünschen sich viele Gäste eine Speisekarte, die sie online einsehen können. Lege zum Beispiel ein Fotoalbum mit der aktuellen Speisekarte auf Facebook an. So können sich potentielle Gäste schnell über dein Angebot informieren.

Wähle außerdem ein ansprechendes Profil- und Hintergrundbild, denn so überzeugst du die Besucher schon auf den ersten Blick von deinem Restaurant.

#2 Mache deine Gäste auf dein Social Media Profil aufmerksam

Die eine Möglichkeit ist, deine Gäste direkt anzusprechen und sie zu bitten dein Restaurant auch online zu unterstützen. Zum andern kannst du auf Flyern, Speisekarte und –tafel, Newslettern und Webseite auf dein Profil aufmerksam machen.

Um von neuen Gästen gefunden zu werden, gibt es viele Foodblogs und Foren, die über Gastronomie–Betriebe berichten und diese bewerten – sozusagen moderne Restaurantkritiker. Schreibe diese Seiten an und versuchen eine Kooperation auf die Beine zu stellen, denn das wird dir viele Neukunden bringen. Ein Beispiel sind die Blogs von The Foodguide.

Das ist dir zu viel Aufwand? Es geht auch einfacher. Biete deinen Gästen einen kostenlosen WLAN Hotspot mit integrierten Marketingfunktionen an. Deine Gäste loggen sich zum Beispiel über Facebook ein und werden gleich gebeten, dir zu folgen oder den Standort in deinem Restaurant zu markieren. Eine Win-win-Situation: Deine Gäste profitieren von kostenlosem WLAN und gleichzeitig steigen Followerzahl und Online-Präsenz deines Lokals.

Weitere Login-Möglichkeiten bieten der E-Mail und WhatsApp Login. Beides sind sehr wertvolle Online-Marketing Kanäle, um die Kundenbindung zu verbessern. Mehr Informationen zu dem praktischen WLAN Hotspot von Socialwave findest du hier.

#3 Poste ansprechende Beiträge

Wenn du nun dein Social Media Profil hast und auch schon einige Follower, darf es nicht an Posts fehlen. Am besten kommen Foto-Posts an. Teile Fotos der Gerichte, Einrichtung oder deiner aktuellen Wochenkarte. Auch Bilder des Teams sind immer gut. Des Weiteren kannst du auch veröffentlichte Bilder von Kunden teilen, die dein Lokal markiert haben.

#4 Nutze die Reichweite von Facebook

Alle, die deine Facebook-Seite liken, haben ihrerseits viele Facebook-Freunde, die zu deiner Zielgruppe gehören.

Jedes Mal, wenn deine Follower einen deiner Beiträge liken oder teilen, sehen das wiederum die Freunde deiner Follower. Somit steigt deine Bekanntheit, ohne dass du großen Aufwand betreiben musst.

Animiere deine Follower also mit bestimmten Aktionen dazu, deine Beiträge zu liken und zu teilen und gewinne so neue Gäste.

#5 Beschwerdemanagement über Social Media

Eine tolle Möglichkeit, die Meinung deiner Gäste zu erfahren, bieten Umfragen auf Facebook oder Instagram. Denn, wenn du weißt, was deine Kunden wollen, kannst du dein Lokal danach ausrichten und somit den Umsatz steigern. Auch direktes Feedback über die Kommentare kann Gold wert sein. Bei Beschwerden hast du die Möglichkeit, direkt zu reagieren und dem Gast zu versichern, dass du seine Kritik ernst nimmst und diese umsetzt.

Social Media bietet viele Möglichkeiten und Chancen, die du auf jeden Fall für dein Unternehmen nutzen solltest! Der Effekt, den man über Social Media Marketing erzielt, hängt immer vom Aufwand ab, den man hineinsteckt. In der heutigen Zeit sind soziale Medien als Präsentationsraum für moderne Betriebe nicht mehr wegzudenken. Nutze die eben genannten Tipps, um deine Kundenbeziehungen zu stärken und neue Gäste zu erreichen.

Wir haben eine Reihe von Instagram Tipps für dich erstellt:

Teil 1:  Online-Präsenz auf Instagram: Kleines Unternehmen – Großer Auftritt

Teil 2: Praktische Tipps um seinen Stil auf Instagram zu finden

Teil 4: So erzeugst du perfekte Bilder für Instagram

Teil 5: Wie man in kürzester Zeit mehr Follower bekommen

ready2order. Die Registrierkasse für erfolgreiche Unternehmer. Jetzt gratis testen!
« Vorheriger Beitrag
Zurück zur Übersicht
Nächster Beitrag »