Rechtliches

Corona: Welche Regeln gelten im Lockdown?

Von Sabine Amler | Zuletzt aktualisiert: 2.17.2021

Die Leitlinien zum korrekten Verhalten im Lockdown haben Bund und Länder gemeinsam beschlossen. Für konkrete Regelungen sind jeweils die einzelnen Bundesländer zuständig. 

Welche Regeln sind bundesweit gültig?

Die aktuellen Beschränkungen gelten zunächst bis zum 07. März 2021. Generelles Ziel der Lockdown-Maßnahmen ist die Senkung des 7-Tage-Inzidenzwerts auf <50, damit Infektionsketten wieder nachvollzogen werden können.

Maskenpflicht

  • Beim Einkaufen und in Einrichtungen des öffentlichen Personennahverkehrs gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske) oder Atemschutzmaske (nach den Standards KN95 oder FFP2) ohne Ausatmungsventil.

Kontakte und Zusammenkünfte

  • Private Zusammenkünfte sind auf die Angehörigen des eigenen Haushaltes mit maximal einer haushaltsfremden Person beschränkt. Für Kinder gelten teilweise spezielle Regelungen.
  • Arbeitgeber sollen ihre Mitarbeiter so weit wie irgend möglich im Homeoffice beschäftigen. Falls dies nicht möglich ist, sind die geltenden Auflagen einzuhalten.
  • Individualsport, sportliche Aktivitäten zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushaltes sind erlaubt. 
  • Alle öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios sowie Schwimm- und Spaßbäder sind für Freizeit- und Amateursportaktivitäten geschlossen. Profisportveranstaltungen dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden. 
  • Gottesdienste und Gebetsveranstaltungen dürfen stattfinden, wenn die Auflagen des Infektionsschutzes eingehalten werden (Mindestabstand, Tragen einer medizinischen Maske, Gesangsverbot).
  • Kulturelle Einrichtungen wie Theater, Opernhäuser, Kinos und ähnliche bleiben geschlossen.
  • Bis auf Ausnahmen dürfen keine öffentlichen Veranstaltungen stattfinden.
  • Alle nicht notwendigen touristischen Reisen im Inland sowie ins Ausland sollten vermieden werden. Hier gelten ggf. zusätzliche Einreise-Quarantäneverordnungen.

Bei notwendigen Kontakten im Innenraum gilt außerdem die AHA+A+L-Formel, d. h. Abstand (mindestens 1,5 Meter), Hygiene (Händewaschen), Tragen einer Maske, Nutzung der Corona-Warn-App und regelmäßiges Lüften. 

Bildung und Betreuung

  • Kita- und Schulbetrieb werden eingeschränkt.
  • Kinderkrankengeld wird im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 für Alleinerziehende) gewährt. 
  • Spielplätze im Freien bleiben geöffnet.
  • Hochschulen und Universitäten sollen grundsätzlich auf digitale Lehre umstellen.

Handel, Gastronomie und sonstige Betriebe

  • Groß- und Einzelhandel im Rahmen des täglichen Bedarfs bleiben geöffnet; dazu gehören etwa Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte, Apotheken und Drogerien, Babyfachmärkte, Sanitäts- und Reformhäuser, Optiker und Hörgeräteakustiker bleiben ebenso wie Auto- und Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen und Waschsalons geöffnet. Auch Zeitungen, Tierbedarf und Futtermittel dürfen weiter verkauft werden. Der Verkauf von weiteren Non-Food-Produkten kann eingeschränkt werden. 
  • Alle Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen bleiben geschlossen. Lieferung und Abholung von Speisen für den ausschließlichen Verzehr zu Hause ist erlaubt. Alkoholische Getränke dürfen nicht im öffentlichen Raum konsumiert werden.
  • Liefer- und Abholdienste sowie “Click & Collect” (d. h. Vorbestellung und Abholung) von Waren bzw. Speisen sind unter Einhaltung von Auflagen möglich.
  • Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo- und Logotherapien sowie Podologie/Fußpflege bleiben möglich.
  • Friseure sind ab dem 01. März wieder geöffnet. 

Wichtig: Falls auch Dein Unternehmen von den Schließungsanordnungen betroffen ist, hast Du Anspruch auf Unterstützung des Bundes sowie ggf. individuelle Hilfsprogramme Deines Bundeslandes. Informiere Dich jetzt, welche finanziellen Corona-Hilfen Du wo beantragen kannst.

Der Lockdown kann aber auch eine Chance sein: Falls Du in Kurzarbeit oder sogar arbeitslos bist und die Gelegenheit nutzen willst, jetzt etwas Eigenes aufzubauen, geben wir Dir hier 3 Erfolgs-Tipps zum Start in die Selbstständigkeit aus der Krise.

Wer wird geimpft? 

Die Schutzimpfung ist freiwillig und findet nach Coronavirus-Impfverordnung statt. Derzeit wird aufgrund der Impfstoffknappheit in allen Bundesländern zunächst nur die Priorisierungsgruppe I geimpft. Dazu gehören Personen

  • über 80 Jahre
  • die in stationären Einrichtungen für Ältere oder Pflegebedürftige betreut werden oder tätig sind
  • die in medizinischen Einrichtungen mit hohem Expositionsrisiko beschäftigt sind
  • die in medizinischen Einrichtungen Menschen mit hohem Risiko betreuen.

Die Vergabe der Impftermine ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt.

Baden-Württemberg

Hier findest Du eine detaillierte Übersicht aller geltenden Corona-Regeln in Baden-Württemberg.

Verlassen der Wohnung

nur mit triftigem Grund 

Kitas und Schulen

  • Kitas sollen ab 22. Februar unter Pandemiebedingungen öffnen
  • Kinder aus maximal zwei Haushalten dürfen in einer fest organisierten Gemeinschaft betreut werden
  • an Grundschulen ab dem 22. Februar Präsenzunterricht im Wechselbetrieb 
  • Fernunterricht an weiterführenden Schulen
  • Sonderregelungen für Abschlussklassen möglich

Bewegungsradius

Ausgangsbeschränkungen sind landesweit aufgehoben. Die Landeskreise können nächtliche Ausgangsbeschränkungen umsetzen, solald die 7-Tage Inzidenz sieben Tage in Folge überschritten wird.

Touristische Busreisen und touristische Übernachtungsangebote sind nicht gestattet

Alkohol

kein Ausschank und Verzehr im öffentlichen Raum

Erweiterte Maskenpflicht

  • an Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten
  • in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen
  • im öffentlichen Personenverkehr
  • beim Einkaufen und bei körpernahen Dienstleistungen

Impfungen

Es erfolgt keine personalisierte Einladung. Wer zur aktuellen Gruppe gehört und einen Impftermin erhalten möchte, spricht mit seinem Hausarzt. Hier findest Du weitere zur Schutzimpfung in Baden-Württemberg.

Bayern

Hier werden alle Fragen zu den Corona-Verhaltensregeln in Bayern detailliert beantwortet. 

Verlassen der Wohnung

nur mit triftigem Grund

Kitas und Schulen

  • Kitas, organisierte Spielgruppen, Tagespflegestellen und Ferientagesbetreuung bleiben geschlossen
  • Notbetreuung nach geltenden Ausnahmeregelungen
  • feste “Kontaktfamilien” sind zulässig, d. h. Kinder unter 14 Jahren dürfen regelmäßig eine fest gewählte weitere Familie besuchen
  • kein Präsenzunterricht an Schulen
  • Ausnahmeregelungen für Abschlussklassen sind möglich
  • grundsätzlich kein Präsenzunterricht an Hochschulen

Ausgangssperre

nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr bei einmaliger Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz möglich

Bewegungsradius

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt

Alkohol

kein Verzehr an öffentlichen Orten, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten

Erweiterte Maskenpflicht

  • an Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten
  • in Arztpraxen, Therapiepraxen, Krankenhäusern, Altenheimen, Behinderten- und Pflegeeinrichtungen
  • beim Einkaufen

Impfungen

Personalisierte Einladung gibt es nicht, stattdessen müssen sich berechtigte Bürger*innen selbst an das Impfzentrum an ihrem Wohnsitz wenden. Hier findest Du alle Infos zur Terminvergabe und der Corona-Impfung in Bayern

Berlin

Hier findest Du Infos zu den geltenden Corona-Regeln in Berlin; außerdem beantwortet Chatbot Bobbi Fragen zur aktuellen Situation.

Verlassen der Wohnung

nur mit triftigem Grund

Kitas und Schulen

  • Notbetreuung in Kitas
  • Wechselunterricht für die Jahrgangsstufen 1 bis 3 ab dem 22. Februar
  • kein Präsenzunterricht in Schulen und Hochschulen
  • Notbetreuung für Primarstufen
  • Ausnahmeregelungen für Abschlussklassen

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, darf das Stadtgebiet nur noch innerhalb des 15-Kilometer-Radius überschritten werden.

Verbot für touristische Übernachtungen 

Alkohol

kein Verkauf von 23 bis 6 Uhr

Impfungen

Impfberechtigte erhalten eine persönliche Einladung, mit der sie einen Termin in den Impfzentren vereinbaren können. Hier findest Du alle Informationen zu Impfungen in Berlin.

Erweiterte Maskenpflicht 

  • an Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten
  • in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen
  • im öffentlichen Personenverkehr
  • beim Einkaufen und bei körpernahen Dienstleistungen

 

Brandenburg

Die genauen Regeln für die allgemeinen Corona-Regeln in Brandenburg sowie den Kita- und Schulbetrieb kannst Du zusätzlich nachlesen.

Verlassen der Wohnung

Das Betreten öffentlichen Raumes ist nur mit triftigem Grund gestattet. Bei privaten Zusammenkünften werden Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • Kindertagesbetreuung geöffnet (Appell zur Betreuung zuhause)
  • Wechselunterricht in den Klassenstufen 1 bis 6 ab dem 22. Februar
  • Notbetreuung für Schulkinder der ersten bis vierten Jahrgangsstufe
  • Distanzunterricht für alle übrigen Jahrgänge
  • ausgenommen der Abschlussklassen und spez. Förderschulen 

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, darf der eigene Landkreis/die kreisfreie Stadt nur noch innerhalb des 15-Kilometer-Radius überschritten werden.

Alkohol

Konsum im öffentlichen Raum ganztägig untersagt

Erweiterte Maskenpflicht

  • auf Parkplätzen und Begegnungsflächen vor Verkaufsstellen
  • an Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten
  • bei medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Leistungen
  • überall, wo ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann

Impfungen

Termine für eine Impfung werden telefonisch vergeben, doch derzeit sind alle Impftermine ausgebucht. Hier erhältst Du alle Infos zu den Schutzimpfungen in Brandenburg.

Bremen

Für mehr Informationen gibt es die Übersicht zu Covid-19 in Bremen.

Kontaktbeschränkungen

Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine Person, die nicht zum Haushalt gehört (für Kinder bis 12 Jahre gelten spezielle Regelungen) 

Kitas und Schulen

  • Notbetreuungsregelung in den Kitas 
  • Schulen sind geöffnet, Präsenzunterricht findet nur in festen Kohorten Statt
  • bei Überschreitung des 7-Tage-Inzidenzwertes wird der Unterricht ab Klasse 8 im Wechselmodell durchgeführt

Alkohol

Alkoholverkauf ist in einigen Teilen der Stadtgemeinde zeitlich begrenzt, Alkoholkonsum in öffentlichen Zusammenkünften verboten

Erweiterte Maskenpflicht

  • in Arbeits- und Betriebsstätten
  • an allen Orten und Stadtteilen, die schon zuvor maskenpflichtig waren wie z. B. City, Viertel, Schnoor und Bahnhofsvorplatz
  • im öffentlichen Nahverkehr
  • beim Einkaufen

Das Land versendet per Post fünf kostenlose FFP2-Masken an alle Bremer.

Impfungen

Impfberechtigte Personen werden postalisch zur Vergabe eines Impftermins eingeladen. Hier findest Du aktuelle Infos zum Impfen in Bremen.

Hamburg

Bei weiteren Fragen helfen die FAQ Corona Hamburg weiter.

Kitas und Schulen

  • Kitas sind geschlossen (erweiterte Notbetreuung und Kinder mit dringlichem sozialpädagogischen Förderbedarf ausgenommen)
  • Aufhebung der Präsenzpflicht an den Schulen mit Distanzunterricht
  • Regelungen für Abiturprüfungen
  • digitale Lehrangebote an den Hochschulen

Alkohol

  • Verzehr im öffentlichen Raum ist untersagt
  • Verkauf und Abgabe sind von 22 bis 6 Uhr untersagt
  • Ausschank ist von 22 bis 10 Uhr verboten

Erweiterte Maskenpflicht

  • in öffentlichen Gebäuden
  • in Pflegeeinrichtungen
  • bei Gesundheitsbehandlungen
  • im Arbeitsumfeld
  • beim Einkaufen

Impfungen

Impfberechtigte werden durch die Stadt bzw. den Arbeitgeber informiert. Hier findest Du FAQ zu den Coronaimpfungen in Hamburg.

Hessen

Hier findest Du Fragen und Antworten zu den wichtigsten Corona-Regelungen in Hessen.

Kitas und Schulen

  • Hochschulbetrieb vorrangig digital
  • Distanzunterricht ab Klasse 7
  • Abschlussklassen haben Präsenzunterricht
  • bis zu drei Familien können Betreuungsgemeinschaft bilden
  • ab dem 22. Februar gilt Wechselunterricht plus Notbetreuung für die Klassen 1-6

Erweiterte Maskenpflicht 

  • in öffentlichen Gebäuden
  • in Pflegeeinrichtungen
  • bei Gesundheitsbehandlungen
  • im Arbeitsumfeld
  • beim Einkaufen

Ausgangssperre

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, haben Kreise bzw. kreisfreie Städte eine Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr zu verhängen.

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, haben Kreise bzw. kreisfreie Städte publikumsträchtige Ausflugsziele durch geeignete Maßnahmen zu sperren.

Alkohol

kein Verzehr auf belebten öffentlichen Plätzen 

Impfungen

Ab sofort können Impfberechtigte telefonisch oder online Termine buchen. Hier findest Du alle Details zur Impfstrategie in Hessen.

Kontaktbeschränkungen

Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine Person, die nicht zum Haushalt gehört (Kinder bis 14 Jahre bleiben unberücksichtigt)

Mecklenburg-Vorpommern

Hier findest Du Fragen und Antworten zu Corona in MV.

Kontaktbeschränkungen

Bei privaten Zusammenkünften und Treffen im öffentlichen Raum werden Kinder bis zum 12. Lebensjahr nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • Kitas bleiben geöffnet (Appell zur Betreuung zuhause)
  • Klassen 1-6 kehren ab 24. Februar zum regulären Unterricht zurück
  • Notbetreuung für die Klassen 1–6 möglich
  • Distanzunterricht ab Klasse 7 und für berufsbildende Schulen
  • Ausnahmeregelung für Abschlussklassen
  • Gesundheitsbestätigung beim Schulbesuch erforderlich

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, gilt die Notbetreuung in Kitas und Schulen nur noch in begründeten Ausnahmefällen.

Ausgangssperre

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, können Landkreise, Ämter und amtsfreie Gemeinden ein Ausgangsverbot von 21 bis 6 Uhr festlegen.

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, können Landkreise, Ämter und amtsfreie Gemeinden kann der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnsitz festgelegt werden.

Bei privaten Reisen in ein Hochrisikogebiet gilt anschließende Quarantänepflicht.

Alkohol

kein Ausschank und Verzehr in der Öffentlichkeit 

Erweiterte Maskenpflicht

  • in öffentlichen Gebäuden
  • in Pflegeeinrichtungen
  • bei Gesundheitsbehandlungen
  • im Arbeitsumfeld
  • beim Einkaufen

Impfungen

Alle Impfberechtigten werden in alphabetischer Reihenfolge postalisch informiert; erst dann kann ein Termin vereinbart werden. Hier findest Du aktuelle Informationen zur Schutzimpfung in Hessen.

Niedersachsen

Hier findest Du die derzeit geltenden Corona-Regeln in Niedersachsen übersichtlich zusammengefasst.

Kontaktbeschränkungen

Bei privaten Zusammenkünften und Aufenthalt im öffentlichen Raum werden Kinder bis drei Jahre nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • Kitas und andere Tagespflegeeinrichtungen sind geschlossen (Notbetreuung möglich)
  • Präsenzunterricht an den Schulen ist im Primarbereich, an Förderschulen und für Abschlussjahrgänge im Wechselmodell möglich (Eltern können ihre Kinder abmelden)
  • für alle anderen Klassen gilt Distanzlernen
  • Schulbesuch in den Schuljahrgängen 1 bis 4 gestattet

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten werden, darf der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um die eigene Wohnadresse eingegrenzt werden. 

Erweiterte Maskenpflicht

  • bei körpernahen DIenstleistungen oder Gesundheitsversorgung
  • in geschlossenen Räumen von Betrieben und Einrichtungen
  • auf zugehörigen Parkplätzen
  • beim EInkaufen

einfache Mund-Nasen-Bedeckung ist für Kinder von 6 bis 14 Jahren erlaubt

Impfungen

Alle Personen der Gruppe I sind impfberechtigt, unabhängig davon, ob sie ein entsprechendes Schreiben erhalten haben oder nicht. Impftermine können telefonisch oder online vereinbart werden. Hier findest Du alle Infos zur Schutzimpfung in Niedersachsen.

Nordrhein-Westfalen

Hier findest Du alle Infos zu Regelungen in NRW.

Kontaktbeschränkungen

Beim Aufenthalt in der Öffentlichkeit sowie im privaten Bereich werden betreuungsbedürftige Kinder nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • reduzierter Betreuungsumfang in Kitas
  • Präsenzunterricht bis zum 21. Februar ausgesetzt
  • Hochschulen arbeiten weitestmöglich mit Distanzveranstaltungen

Bewegungsradius

In Hotspots dürfen Bewohner*innen die Region nicht weiter als in einem Umkreis von 15 Kilometern verlassen; außerdem dürfen keine Besucher von außerhalb dieses Umkreises in die Hotspots reisen.

Private Übernachtungsangebote sind untersagt. 

Erweiterte Maskenpflicht

  • in Arztpraxen und medizinischen Einrichtungen
  • am Arbeitsplatz, wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird
  • in geschlossenen, öffentlichen Räumen 
  • auf Parkplätzen und Wegen vor dem Handel
  • beim EInkaufen

Für Kinder bis zu 14 Jahren genügt eine Alltagsmaske, sofern eine medizinische Maske nicht passt 

Impfungen

Impfberechtigte können Termine für Impfungen online vereinbaren. Hier findest Du alle Infos zu Impfungen in NRW.

Alkohol 

Verkauf alkoholischer Getränke zwischen 23 Uhr und 6 Uhr verboten

Rheinland-Pfalz

Hier findest Du die geltenden Corona-Regeln für Rheinland-Pfalz im Überblick.

Kontaktbeschränkungen

Beim Aufenthalt in der Öffentlichkeit sowie im privaten Bereich werden Kinder bis sechs Jahre nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • Kitas sind geöffnet; Eltern werden aber um Betreuung zu Hause gebeten
  • Notbetreuung für die Klassenstufen 1 bis 7 oder Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf
  • Klassen 1-4 beginnen am 22. Februar mit dem Wechselunterricht
  • für alle anderen Jahrgänge gilt weiterhin Fernunterricht
  • Abiturprüfungen finden statt

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz eine hohe Zahl von Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner aufweisen, können weitere Schutzmaßnahmen getroffen werden wie z. B. die Beschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer. 

Alkohol

kein Konsum im öffentlichen Raum 

Erweiterte Maskenpflicht

  • beim Behördengang
  • in Alters- und Pflegeheimen
  • in allen Arbeitsstätten und bei körpernahen Dienstleistungen
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln 
  • beim Einkaufen
  • bei Gottesdiensten

Impfungen

Derzeit können Personen der ersten Prioritätsgruppe einen Impftermin bei der zentralen Impfstelle ausmachen bzw. bekommen einen Termin zugeordnet. Hier findest Du alle weiteren Informationen zur Schutzimpfung in Rheinland-Pfalz.

Saarland

Hier findest Du alle wichtigen Corona-Informationen für das Saarland.

Kontaktbeschränkungen

Beachte die besonderen Regelungen für Grenzgänger.

Kitas und Schulen

  • Präsenzunterricht für Grundschulkinder im Wechselmodell ab dem 22. Februar, sowie im Primarbereich der Förderschulen
  • Präsenzpflicht an Schulen ist (mit Ausnahme der Abschlussklassen) ausgesetzt

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner übersteigen, wird der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um die Wohnanschrift eingegrenzt. 

Alkohol

  • kein Verkauf und Abgabe von 23 bis 6 Uhr
  • öffentlicher Verzehr kann durch die Polizei untersagt werden

Erweiterte Maskenpflicht

  • in medizinischen und therapeutischen Einrichtungen
  • während Gottesdiensten
  • in Alten- und Pflegeheimen
  • bei jedem engerem oder längeren Kontakt in geschlossenen Räumen
  • für alle Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr

Impfungen

Impfberechtigte können sich per Hotline oder online auf die Impfliste setzen lassen; auch die Vereinbarung von Gruppenterminen von bis zu neun Personen ist möglich. Hier findest Du weitere Infos zu den Impfungen im Saarland.

Sachsen

Hier findest Du alles zum Coronavirus in Sachsen.

Verlassen der Wohnung

nur mit triftigem Grund

Beachte auch die besonderen Regelungen für Grenzgänger.

Kitas und Schulen

  • Grundschulen und Kitas öffnen ab dem 15. Februar im eingeschränkten Betrieb, Schulbesuchspflicht ist ausgesetzt
  • Notbetreuung für Kinder bis Klasse 4
  • erlaubt ist die Unterstützung bei der Kinderbetreuung unterstützen (Kinder bis 14 Jahre aus maximal zwei festen Haushalten)
  • Präsenzunterricht in den Abschlussklassen der Berufsschulen, Oberschulen, Förderschulen und Gymnasien

Ausgangssperre

von 22 bis 6 Uhr

Bewegungsradius

Die 15-Kilometer-Regel rund um den Wohnbereich oder den Arbeitsplatz für Einkauf und Freizeitaktivitäten kann gelockert werden, wenn der 7 Tage Inzidenzwert unterschritten wird.

Touristische Reisen sind verboten.

Alkohol

kein Konsum an öffentlichen Orten (betreffende Flächen werden von den zuständigen kreisfreien Städten oder dem Landkreis definiert)

Erweiterte Maskenpflicht

  • vor dem Eingangsbereich des Handels
  • in medizinischen und therapeutischen Einrichtungen
  • während Gottesdiensten
  • in Alten- und Pflegeheimen
  • bei jedem engerem oder längeren Kontakt in geschlossenen Räumen
  • für alle Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr

Impfungen

Impfberechtigte können Termine online oder per Hotline buchen. Hier findest Du alle Infos zur Schutzimpfung in Sachsen.

Sachsen-Anhalt

Von hier erreichst Du alle wichtigen Websites zum Thema Corona in Sachsen.

Kontaktbeschränkungen

Beim Aufenthalt in der Öffentlichkeit sowie im privaten Bereich werden Kinder bis drei Jahre nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • Notbetreuung in Kitas, werden ab 1. März geöffnet 
  • Schulen geschlossen bis zum 1. März 2021 (ausgenommen Abschlussklassen)
  • Notbetreuung für Klasse 1–6
  • feste Betreuungsgemeinschaften mit maximal zwei Hausständen möglich

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner übersteigen, gilt der 15-Kilometer-Radius um den Wohnort. 

Alkohol

kein Ausschank und Konsum in der Öffentlichkeit 

Impfungen

In Heimen wird das Impfinteresse aktiv abgefragt. Andere Impfberechtigte können sich online oder telefonisch einen Termin buchen. Hier erhältst Du weitere Informationen zur Impfung in Sachsen-Anhalt.

Schleswig-Holstein

Hier findest Du die FAQ zu Corona in Schleswig-Holstein.

Kontaktbeschränkungen

Beim Aufenthalt im privaten Bereich werden Kinder unter vier Jahren nicht eingerechnet.

Kitas und Schulen

  • ab dem 22. Februar öffnen Kitas und Grundschulen (Klasse 1-4) unter Pandemiebedingungen
  • kein Präsenzunterricht an den allgemein- und berufsbildenden Schulen (ausgenommen Abschlussklassen)
  • Notbetreuung für die Klassen 5 und 6

Bewegungsradius

Sollte die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner übersteigen, kann der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um die Wohnsitzgemeinde eingegrenzt werden. 

Alkohol

kein Verkauf zwischen 23 und 6 Uhr; kein Ausschank und Verzehr im öffentlichen Raum

Erweiterte Maskenpflicht

  • an belebten innerörtlichen Bereichen
  • in voll- oder teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen
  • bei religiösen Veranstaltungen 
  • bei Versammlungen

Impfungen

Impfberechtigte können telefonisch oder online einen Termin ausmachen. Hier findest Du alle Infos zu Schutzimpfungen in Schleswig-Holstein.

Thüringen

Hier findest Du eine Übersicht zu Covid-19 in Thüringen.

Kitas und Schulen

  • Notbetreuung in Kitas und Schulen bis Klasse 6 
  • feste Betreuungsgemeinschaften von Kindern unter sechs Jahren aus maximal zwei Haushalten sind möglich
  • bis zum 19. Februar kein regulärer Grundschulbetrieb, möglicherweise ab 22. Februar Wechselbetrieb

Ausgangssperre

von 22 bis 5 Uhr

Bewegungsradius

Besorgungen des täglichen Bedarfs und Aktivitäten im Freien sollten innerhalb des 15-Kilometer-Radius stattfinden.

Alkohol

kein Ausschank im öffentlichen Raum sowie kein Konsum in festgelegten und gekennzeichneten Bereichen

Erweiterte Maskenpflicht

  • in allen geschlossenen öffentlichen Räumen mit Publikumsverkehr
  • an festgelegten und gekennzeichneten Orten in der Öffentlichkeit
  • auf Parkplätzen
  • in Arbeits-, Dienst- und Betriebsstätten (mit Ausnahmen)
  • in medizinischen oder therapeutischen Einrichtungen
  • bei politischen und weltanschaulichen 
  • Versammlungen

Personen mit geringem Einkommen können einen Antrag auf kostenlose medizinische Masken stellen.

Impfungen

Das Terminvergabeportal ist bis zum 8. Februar geschlossen. Danach können telefonisch oder online wieder Termin für Impfberechtigte ausgemacht werden. Hier findest Du weitere Informationen zur Impfung in Thüringen.

Kontaktbeschränkungen

Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine Person, die nicht zum Haushalt gehört (ausgenommen Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht)

Sabine Amler

Senior Content Manager

Als Copywriterin mit Leib und Seele kümmert sich Sabine bei ready2order um alles, was man mit 26 Buchstaben plus Umlaute ausdrücken kann. Dabei trägt sie nahezu ständig Kopfhörer und hört jede Menge Rock’n’Roll – natürlich mit guten Texten.