Top 10 Gastronomie Messen & Events im deutschsprachigen Raum

Top 10 Events in der Gastronomie

Die Führung eines Restaurants spielt sich bekanntlich nicht nur hinter der Theke ab. Es geht auch darum sich hinaus zu wagen und zu sehen, was in der Gastronomie passiert, Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen und nach neuen Produkten Ausschau zu halten, die dem eigenen Restaurant den letzten Schliff verleihen – sozusagen die Kirsche auf der Torte. Aus diesem Grund haben wir eine Liste mit den Top 10 Gastronomie Messen & Events im deutschsprachigen Raum erstellt.

Die Top Gastro Events decken verschiedenste Themen ab, wie Technology, Design, Marketing und vieles mehr. Sei es ob man das Aussehen des Restaurants verbessern, den Bussinessplan stärken oder sich einfach nur nach neuen Trendprodukten umschauen will – diese Liste hat einiges zu bieten.

Messe Datum Ort
Internorga 17 – 21 März Hamburg Messe und Congress, Hamburg
Gastro Vision 17 – 21 März Empire Riverside Hotel Hamburg, Hamburg
Regio Wein 24 – 26 März MMG-Messe Mainz-Hechtsheim, Mainz
GAST + KÜCHE 27 – 28 März Messepark Passau, Passau
Guten Appetit 1 – 2 April Messe Ried, Ried im Innkreis
Vinnobile 28 – 30 April Montforthaus Feldkirch, Feldkirch
VieVinum 04 – 06 Juni Messe Husum, Husum
FAFGA Alpine superior 18 – 21 September Messe Innsburck, Innsbruck
Alles für den Gast Herbst 11 – 15 November Messezentrum Salzburg, Salzburg
Igeho 18 – 22 November Messezentrum Basel, Basel

Den Messekalender mit allen Gastro Messen & Terminen gibt es hier als Download.


Internorga
17 – 21 März 2017
Hamburg Messe und Congress, Hamburg

Internorga Logo

Hintergrund der Messe

“Die Internorga bietet den kompletten Marktüberblick über Produkte, Trends und Innovationen gleich zum Saisonstart. Als einzige und größte internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland hat sie darüber hinaus einen klaren Standortvorteil im Herzen Hamburgs, der Hauptstadt innovativer Gastronomie- und Hotellerie-Konzepte. Wer also die gesamte Spannbreite für den Außer-Haus-Markt unter einem Dach entdecken will, ist auf der Internorga genau richtig.” Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Inhaltlich hat die Internorga Ausstellungen zu Küchentechnik, Nahrungsmitteln und Softwarelösungen, die die tägliche Arbeit erleichtern. All das wird durch Live-Events und Wettbewerbe perfekt abgerundet. Die Internorga Messe hat für jeden etwas dabei, angefangen von kleinen Gastgärten und Cafés hin zu Marktführern – von lokalen Geheimtipps bis hin zu internationalen Playern.


Gastro Vision
17 – 21 März 2017
Empire Riverside Hotel Hamburg, Hamburg

Gastro Vision Logo

Hintergrund der Messe

Die Gastro Vision ist eine fünftägige Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie. Im deutschsprachigen Raum gilt sie als eine der größten Veranstaltungen in diesem Bereich, da sie jedes Jahr Zehntausende von Gastronomie-Profis, Vordenkern und Verkäufern aus den unterschiedlichsten Branchen nach Hamburg lockt.

Warum sollte man hingehen?

Die Gastro Vision ist der “Place-to-be” für alles rund um die Gastronomie. Die Messe umfasst jeden Aspekt der Geschäftsführung – von Unternehmensgründung, Marketing Markenführung bis Vermarktung, mobiler Einzelhandel, Einkaufserlebnis und vieles mehr.

Außerdem ist es DAS Event, um zu sehen und gesehen zu werden. Egal ob man sich mit Mit-Gastronomen, Anbietern oder Gastronomie Persönlichkeiten vernetzen will, bei der Gastro Vision triff man sie alle.


Regio Wein 2017
24 – 26 März 2017
MMG-Messe Mainz-Hechtsheim, Mainz

Regio Wein Logo

Hintergrund der Messe

Gastronomiebetriebe stehen immer dann unter Druck, wenn sie austauschbar sind, nichts Besonderes bieten. Dies gilt für Betriebe aller Größenordnungen.

Soweit dies die Weinkarte betrifft, haben Gastronomen in und um Mainz einen unglaublichen – glaubt man Professor Otmar Löhnertz von der renommierten Hochschule Geisenheim, sogar „weltweit einzigartigen“ Standortvorteil: „In einem Zirkelschlag um Mainz findet man eine weltweit einzigartige Weinvielfalt“.

Und genau deshalb gibt es die RegioWein: In einem Umkreis von nicht einmal hundert Kilometern liegen die Weinregionen Pfalz, Rheinhessen, Hessische Bergstraße, Rheingau, Nahe Mittelrhein, Nahe und Mosel. Ab Anfang März kann man sich professionell auf den RegioWein-Besuch vorbereiten – auch was das zu erwartende Angebot von rund 500 verschiedenen Weinen angeht. Noch vor dem Messebeginn am 26. März ist die RegioWein-App online. Hier sind fast alle Weine der ausstellenden Winzer zu finden – mit einer Kurzbeschreibung und soweit die Werte der Weine in der Vorbereitung auf die Messe schon vorlagen, mit Alkohol- und Restzuckerangaben. Viele Winzer füllen extra für die RegioWein früher ab, ähnlich wie bei der am Wochenende zuvor stattfindende ProWein.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Eine Weinkarte mit immer gleich schmeckenden Großhandelsweinen muss nicht sein. Gastronomen die mit etwas Hintergrundwissen oder wenigstens mit Mut zum eigenen Geschmack die RegioWein besuchen, können hier ganz sicher und mit wenig Aufwand bei den ausstellenden Weingütern aus den umliegenden Weinregionen ihre Perlen fürs eigene Haus finden.

Jens Schnikel, Projektleiter RAM Regio Ausstellungs GmbH


GAST + KÜCHE
27 – 28 März 2017
Messepark Passau, Passau

GAST + KÜCHE Logo

Hintergrund der Messe

GAST+KÜCHE bietet auf 4.500m² Ausstellungsfläche alles was erfolgreiche Hoteliers und Gastronomen von morgen brauchen. Die Fachmesse gilt als Gipfeltreffen der Branche und ist mit Präsentationen, rund 200 Messeausstellern und Workshops dafür ausgelegt Besuchern zu zeigen, wie die Zukunft der Branche aussehen wird. Namenhafte Sprecher stehen auf der Bühne und verraten den Messebesuchern Tipps, wie sie aktuelle Trends nutzen können, um ihre eigene Strategie zu verbessern.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Neugierige Fachbesucher, die sich über veränderten Verbraucherwünsche, neuen Verordnungen und innovativer Küchentechnik informieren wollen, legen wir einen Messebesuch nahe.

Zusätzlich können Messebesucher renommierten Haubenköchen über die Schulter schauen und frische Ideen für die eigene Küche mitnehmen.


Guten Appetit
1 – 2 April 2017
Messe Ried, Ried im Innkreis

Logo Guten Appetit

Hintergrund der Messe

Die Guten Appetit ist Oberösterreichs größte Genussmesse, wo regionale Spezialitäten aus dem Genussland Oberösterreich auf internationale Gerichte und edle Tropfen aus den wichtigsten Weinbaugebieten Österreichs auf Bier und Most treffen. Die Aussteller bieten eine köstliche Mischung aus Genuss, Information, Verkauf und Gastronomie. Bereits im Vorfeld stimmen ausgewählte Top-Gastronomiebetriebe aus der Region mit den “Guten Appetit Menüs” auf die Messe ein.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Die Vielfalt ist Programm bei der Messe für Genuss, Küche und Ernährung. Die größte und abwechslungsreichste Genussmesse in Oberösterreich bringt Aussteller aus den unterschiedlichsten Kategorien in eine Messehalle, darunter Winzer, Brauereien und Produzenten regionaler Köstlichkeiten. Genießer, Weinkenner, Bierliebhaber kommen auf der Messe ebenso auf ihre Kosten, wie Ernährungsbewusste und Junggebliebene. Dieses Event präsentiert Verkäufer aus den unterschiedlichsten Kategorien. Für Interessierte, die neue Produkte anbieten oder neue und einzigartige Produkte aus erster Hand erleben wollen, ist das der richtige Ort.

Maria Stockhammer, Projektleitung, Kommunikation/Marketing


Vinobile 2017
28 – 30 April 2017
Montforthaus Feldkirch, Feldkirch

Vinobile Logo

Hintergrund der Messe

Die größte Weinmesse Westösterreichs findet seit 20 Jahren in Vorarlberg statt. Über 130 Winzer aus ganz Österreich und den angrenzenden Ländern kommen alljährlich ins Montforthaus und präsentieren über 1.000 verschiedene Weine. In den zwanzig Jahren ihres Bestehens konnte die Vinobile durch zahlreiche Seminare und Kurse die Weinbegeisterung in Vorarlberg stetig steigern. Die hohe Weinkompetenz der Besucher, die sich von vergleichbaren Messen deutlich abhebt, wird von den Ausstellern mehr als nur positiv erwähnt. Die Vinobile ist aber nicht nur für Privatpersonen ein Pflichttermin, Gastronomen, Weinsommeliers und der Weinhandel, schätzen ebenso das vielfältige Weinangebot.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Vinobile ist ein „cant miss“ für Weinbauern, Genießer und Vinotheken, die auf der Suche nach den edelsten Tropfen sind. Das Event bietet reichlich Ideen und Inspiration, um dabei zu helfen das Look und Feel eines Betriebs aufzupolieren. Das Event sollte man besuchen, wer einen näheren Blick auf die neuesten Weintrends und Vermarktungstipps werfen möchte.

Corina M. Dreher, Öffentlichkeitsarbeit / Werbung


VieVinum
04 – 06 Juni 2017
Messe Husum, Husum

VieVinum Logo

Hintergrund der Messe

Die VieVinum ist eine Weinmesse in Wien, die Aussteller aus den unterschiedlichsten Weinnationen zusammenbringt. Die Wiener Hofburg untermauert dabei den künstlerischen und exquisiten Aspekt der Weine. Mehr als 800 internationale Weinprofis und Sommeliers geben wertvolle Tipps zum Weinmarketing in Österreich und heben das hohe Qualitätsniveau der Weine heraus.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Zahlreiche Vorträge, Networking-Möglichkeiten und Diskussionsrunden garantieren, dass man die Messe definitiv mit neuen Kontakten und Ideen verlassen wird, die man nutzen kann, um ein attraktiveres Angebot zu entwickeln.


FAFGA Alpine superior
18 – 21 September 2017
Messe Innsbruck, Innsbruck

FAFGA 17 Logo

Hintergrund der Messe

Einst Bestandteil der Innsbrucker Herbstmesse wurden vor 30 Jahren die Weichen für die FAFGA als zentrale Messe für die Hotellerie und Gastronomie in Tirol gestellt. Eine wesentliche Entwicklung durchlebte die FAFGA seit 2012. So wurde die FAFGA zur FAFGA alpine superior und setzt seither als reine Fachmesse auf Qualität vor Quantität. Das umfangreiche Angebot und die ausgewählte Zusammenstellung der Produktgruppen zu einem Zeitpunkt, an dem die Auslieferung vor der für Tirol so bedeutenden Wintersaison möglich ist (Mitte September), gehören sicherlich zu den Erfolgsfaktoren der FAFGA alpine superior. Mit mehr als 70 Prozent Führungskräften unter den Fachbesuchern kann die FAFGA auf ein überdurchschnittliches Niveau an Entscheidungsträgern bauen und zählte in ihrer vergangenen Ausgabe 2016 über 40 Prozent Besucher, die keine andere Hotel- und Gastronomiefachmesse mehr besuchen. Über zwei Drittel der Fachbesucher investierten zudem direkt auf der FAFGA 2016.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Die Hotel- und Gastronomiefachmesse FAFGA alpine superior ermöglicht Küchen-Profis, Marken sowie nationale und internationale Unternehmen voneinander zu lernen. Es ist eine exzellente Fachmesse und Konferenz, auf der ein überragendes Angebot an trendigen Produkten und innovativen Ideen vorgestellt wird. Jede Facette der Hotellerie und Gastronomie – sei es die Beschilderung, Dienstkleidung oder ausgeklügelte Softwarelösungen – wird mit Blick fürs Detail präsentiert. Man sollte sich einen Besuch überlegen, wenn man qualitativ hochwertige Produkte und zukunftsweisende Technologien aus nächster Nähe erleben will.

Christian Mayerhofer, Congress- und Messedirektor


Alles für den Gast Herbst
11 – 15 November 2017
Messezentrum Salzburg, Salzburg

Alles für den Gast Herbst Logo

Hintergrund der Messe

Was ist das Erfolgsgeheimnis der „Alles für den Gast Herbst“ in Salzburg? Ganz einfach: Sie ist seit fast fünf Jahrzehnten DER Treffpunkt für die Gastronomie und Hotellerie im gesamten Alpen-Donau-Adria-Raum. Warum? Erstens, weil hier ein extrem breiter Branchenmix geboten wird; der Name Alles für den Gast ist Programm. Zweitens, weil hier die Neuheiten und die Trends gezeigt werden. Drittens gibt es ein einhellig positives Commitment der Branche zu dieser Plattform – hier trifft einander die Szene. Viertens, weil Salzburg geographisch optimal liegt und perfekte Rahmenbedingungen bietet.

Warum sollte man hingehen?

An fünf Tagen auf kurzen Wegen persönliche Kontakte mit den maßgeblichen Playern der Hotellerie- und Gastronomie pflegen, wichtige Neukontakte schließen und somit die Weichen für den geschäftlichen Erfolg der kommenden Saisonen stellen – das ist das einmalige Plus, das die „Alles für den Gast Herbst“ bieten kann. Startschuss für das diesjährige Gipfeltreffen der Gastronomie und Hotellerie ist am 11. November 2017, wo bis inklusive 15. November die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete Branchenplattform über die Bühne geht. Die interregionale Branchenleitmesse und zugleich besucherstärkste b2b-Fachmesse Österreichs füllt auch mit ihrer 48. Ausgabe das Messezentrum Salzburg inklusive Salzburgarena bis auf den letzten Quadratmeter. Rund 740 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Produktneuheiten und Dienstleistungen, mehr als 45.000 Fachbesucher werden erwartet.

Paul Hammerl, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Igeho 2017
18 – 22 November 2017
Messezentrum Basel, Basel

Igeho Logo

Hintergrund der Messe

Sie wollen neugründen oder expandieren? Die Basler Igeho Messe ist eine der international bedeutendsten Fachmessen für die Gastronomie- und Hotelbranche. Die umfangreiche Kombination aus Produkt-Highlights, faszinierenden Diskussionsrunden, Profi-Showküchen und technischen Leckerbissen ergibt zusammen einen Rundumblick über die wichtigsten Aspekte der Gastronomie, Hotellerie und Außer-Haus-Verpflegung.

Warum sollte man dort gewesen sein?

Die Igeho ist deshalb die entscheidendste Schweizer Branchenplattform, weil dort seit über 50 Jahren sämtliche Hersteller des Ausser-Haus-Markts an einem Punkt zusammenkommen. Und das ist für Hoteliers, für Gastronomen und auch für sonstiges Publikum einfach ein Highlight. Die Messe gibt einem die Gelegenheit Ratschläge von Gastronomie-Experten aus der ganzen Welt einzuholen, damit man selbst die besten Produkte und Technologien im eigenen Unternehmen einsetzen kann. Wer also auf der Suche nach brandneuen Produkten und Dienstleistungen ist, kann an der Igeho Ideen und Lösungen von mehr als 700 Ausstellern für den eigenen Betrieb finden.

Corinne Moser, Head Communications

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht