So gehen Adventmärkte mit der Registrierkassenpflicht um

Weihnachtsmärkte müssen seit diesem Jahr auch auf die Erfüllung der Registrierkassenpflicht achten.

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und die Plätze füllen sich mit Weihnachtsmärkten, Punsch- und Maroniständen.

Inhaber dieser Stände fragen sich seit diesem Jahr, ob sie auch von der Registrierkassenpflicht 2016 betroffen sind, da die steuerlichen Anforderungen an Unternehmer und Selbständige gestiegen sind.

Die WKO schreibt dazu, dass bestimmte Umsätze jedoch unter gewissen Voraussetzungen ausgenommen sind.

Was heißt das nun für Inhaber von Weihnachts-, Punsch- und Maroniständen?

Weihnachts-, Punsch- und Maronistände sind von der Belegerteilungs- und Registrierkassenpflicht ausgenommen, wenn die Umsätze unter 30.000€ netto im Kalenderjahr liegen.

Wer mehrere Stände hat, muss seine Umsätze von allen seinen Ständen zusammenrechnen und bleibt, wenn die Grenze nicht erreicht wurde, von der Belegerteilungs- und Registrierkassenpflicht befreit.

Was passiert, wenn die Umsatzgrenze im Kalenderjahr überschritten wird?

Falls die Umsatzgrenze von 30.000€ netto im Kalenderjahr überschritten wird, müssen Sie sich auch noch keine Sorgen machen. Denn die Belegerteilungs- und Registrierkassenpflicht beginnt erst mit Beginn des 4. folgenden Monats nach Ablauf des Umsatzsteuervoranmeldungszeitraumes.

Das bedeutet, wenn Sie dieses Jahr noch keine Umsätze im Freien hatten, brauchen Sie noch keine Registrierkasse.

Ist die Umsatzgrenze überschritten und die Frist abgelaufen?

In diesem Fall gibt es die Erleichterungen für “mobile” Umsätze, bei denen es genügt, dass Zahlungsbelege, wie Paragons, ausgestellt werden.

Nähere Informationen finden Sie auf der WKO-Seite.

Unsicher ob Sie sich in diesem Jahr noch eine Registrierkasse anschaffen müssen und welche für Sie die Richtige ist? Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung und sind für Sie unter +43 1 240 99 82 erreichbar. Weitere Informationen unter: www.ready2order.com

 

 

10 Fragen zur Registrierkassenpflicht

Geben wir es zu, auf die Registrierkassenpflicht haben sich nicht viele gefreut. Für viele stellt sie einen weiteren arbeitsintensiven Mehraufwand dar, der viel Zeit und Nerven kostet. Wir sind der Registrierkassenpflicht in 10 Fragen auf den Grund gegangen und helfen Ihnen dabei die Registrierkassenpflicht 2016 zu erfüllen. 1. Was ist eine Registrierkasse? Eine Registrierkasse ist ein …

Ready for a team

Die Geschichte hinter ready2order ready2order begann als typisches Startup. Mit der großen Motivation Lösungen für Probleme zu finden, begannen die beiden Gründer, die zu dieser Zeit noch am Anfang ihres Informatikstudiums standen, ready2order aufzubauen. Jedoch zurück zum Anfang: 2012, lang vor der Registrierkassenpflicht, besuchten die beiden Gründer den Heurigen eines befreundeten Wirtes in ihrer Nachbarschaft. Der …

Steuerprämie noch dieses Jahr beantragen!

Haben Sie sich dieses Jahr eine Registrierkasse angelegt oder umgerüstet? Dann nutzen Sie unbedingt die Steuerprämie vom Finanzamt. Das Finanzamt unterstützt seit der Einführung der Registrierkassenpflicht Selbständige und Unternehmer bei der Anschaffung oder Umrüstung von Registrierkassen. Die Prämie besteht aus 200€ pro Kassensystem, bzw. 30€ pro Erfassungseinheit und kann mit dem Steuerprämienformular für 2016 beantragt …

1 Kommentare zu Steuerprämie noch dieses Jahr beantragen!

  1. Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Herbertjew, 12 . 01 . 2017 - 07:29

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht